Sinnliche glatte Körper

Haarentfernung

Stefanie von "die Haarentferner" bei der dauerhaften Haarentfernung

„die Haarentferner“ bei der dauerhaften Haarentfernung

Dauerhafte Haarentfernung

Damen und Herren stehen gleichermaßen unter dem Leidensdruck unerwünschter Behaarung. Damenbart, behaarte Männerrücken, ausufernde Intimbehaarung – lästige Behaarung, mit der man ungern leben möchte und die am Ästhetik- oder sogar Schamgefühl nagt. Das muß nicht mehr sein, dauerhafte Haarentfernung heißt die Lösung, die sich erfolgreich etabliert hat.

 

Haarentfernung mit Intense Pulsed Light

Das sogenannte IPL-Gerät (Intense Pulsed Light) ist ein Foto-Thermolyse-Gerät und arbeitet ausschließlich mit Licht. Die Wellenlänge grenzt an den Infrarotbereich. Es handelt sich hierbei nicht um einen Laser. Laser arbeiten mit monochromem Licht, konstant auf einer Wellenlänge. IPL-Geräte bei der dauerhaften Haarentfernung hingegen arbeiten mit einem Breitspektrumlicht in einem Wellenlängenbereich von vorzugsweise 550-950 Nanometer.
Die Foto-Thermolyse ist die neueste Entwicklung im Bereich der dauerhaften Haarentfernung.

Die Pulslichttechnik produziert ultrakurze, intensive Lichtimpulse auf das zu entfernende Haar. Dabei ist hier Melanin der Bestandteil im Haar, der die abgegebene Lichtenergie absorbiert und in Wärme umgewandelt.
In der Haarwurzel befindet sich die höchste Melaninkonzentration – dort entsteht eine Temperatur von ca. 70 Grad Celsius und zerstört so die Wurzel bzw. unterbindet die Versorgung durch Nährstoffe. Es können dann keine neuen Zellen produziert werden.

Bild: hochenergetischer Lichtimpuls – dauerhafte Haarentfernung

 

Phasen des Haarwachstums nutzen

Die dauerhafte Haarentfernung ist von den Wachstumsphasen des Haars abhängig.

Unsere Haare befinden sich in verschiedenen Phasen.

Unsere Haare befinden sich in verschiedenen Phasen; anagen, katagen und telogen. Es können nur die Haarwurzeln zerstört werden, die sich gerade in der aktiven, der anagenen Wachstumsphase befinden. Dies sind je nach Körperregion immer nur 20-30 Prozent. Haare die sich am Behandlungszeitpunkt nicht in der Wachstumsphase befinden, müssen zu einem späteren Zeitpunkt behandelt werden. Dies ist einer der Gründe, warum für eine dauerhafte Haarentfernung mehrere Behandlungen und einige Wochen nötig sind.

 

Welche Haare kann man behandeln?

Je nach Beschaffenheit von Haut und Haaren sind in der Regel 6-8 Behandlungen im Abstand von 4 bis 12 Wochen nötig. Die Haare fallen ca. 2 Wochen nach der Behandlung aus. Entfernt werden können alle Körperzonen, die Augenbrauen behandeln wir aus Sicherheitsgründen jedoch nicht.
Blondes, weißes und rotes Haar spricht nicht auf die Behandlung an, da der Melaninanteil zu gering ist und dadurch die nötige Temperatur nicht erreicht werden kann.

 

Ihr persönliches Beratungsgespräch

In einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch beraten wir Sie gern ausführliche über die Wirkungsweise sowie die verschiedenen Methoden der Haarentfernung und Geräte. Auch ein kostenloses Probebehandeln gehört bei uns zum Beratungsgespräch.

 

Machen Sie einen Termin aus...